Alle Artikel in: Blog

Bild von Tine Jurtz

Gründung der Bürgerregion Lausitz am 19. September 2020 in Hoyerswerda erfolgt

Ein wichtiger Schritt, um der vielfältigen Lausitzer Zivilgesellschaft eine Stimme im Strukturwandelprozess zu geben, ist getan: Am 19. September hat sich in Hoyerswerda das Netzwerk Bürgerregion Lausitz offiziell gegründet! Einmal mehr wurde auf der Gründungsveranstaltung die enorme Vielfalt der zivilgesellschaftlichen Akteure der Lausitz und ihr Wille zur Mitgestaltung ihrer im Wandel befindlichen Region deutlich. Vielen Dank an die vielen Teilnehmer*innen, die den Tag so erfolgreich mitgestaltet haben und vielen Dank an alle, die an diesem Tag leider verhindert waren und die trotzdem ihre Bereitschaft zur Mitwirkung im Netzwerk erklärt haben. Unsere Gründungsveranstaltung hat vor allem gezeigt, wie groß das Austauschbedürfnis der zivilgesellschaftlichen Akteure für die laufenden Strukturwandelaktivitäten in den beiden Bundesländern ist. Vor allem die beiden Vertreter der dafür in Brandenburg und Sachsen zuständigen Gesellschaften haben dies in der spontan eingeschobenen Frage- und Diskussionsrunde zu spüren bekommen. Einige hier angerissene Themen und Problemfelder konnten in den sich anschließenden kleinen Gesprächsrunden vertieft bzw. konkretisiert werden. Am Ende des Gründungstages herrschte Einigkeit: Die Zivilgesellschaft in der Lausitz ist bisher zu wenig im Strukturwandel präsent, benötigt aber dringend …

Gründung des Netzwerks Bürgerregion Lausitz in Hoyerswerda

Hoyerswerda. Der Koordinierungskreis der Initiativgruppe Bürgerregion Lausitz lud zur Gründung des Netzwerkes Bürgerregion Lausitz ein. Wann? Samstag, den 19. September 2020. Wie lange? 11-15 Uhr. Wo? Bürgerzentrum / Kulturfabrik Hoyerswerda, Braugasse 1, Hoyerswerda-Altstadt. Die Einladung. Mehr Details zum Ablauf. Lesen Sie mehr über die Gründung auf der Website der Lausitzer Perspektiven. Wenn Sie Interesse haben, weiter informiert zu bleiben, melden Sie sich bitte hier. alle Bilder: Tine Jurtz Fotografie

ÜBERLAND Festival der Akteure

Görlitz. Der Verein „Neuland gewinnen“ e.V. lädt ein zum ÜBERLAND-Festival, ein Fest für alle Menschen, die das Landleben neugestalten – zum Feiern, Austauschen, Werken, Ausprobieren und Vernetzen. Wann? 11. bis 13. September 2020 Wo? Kühlhaus Görlitz. Was? Neben Musik- und Kulturprogrammen, einer Nacht der Netzwerke, Hands-on Aktionen, einem Marktstand für Produkte & Ideen, ist der Kern des Festivals ist das Open Space Format „Open Neuland“ mit folgenden fünf Themen-Schwerpunkten: Lebenswerte Kleinstädte Zusammenhalt bauen – Gemeinsam stärker wirken Land(wirt)schaften zum Leben Impulsorte und ihre Netzwerke Offene Landgesellschaft Anmeldung hier.

Partizipatorische Entwicklungsstrategie für die Lausitz

Der Bericht zum Projekt „Partizipatorische Entwicklungsstrategie für die Lausitz“ ist jetzt online, organisiert und durchgeführt von der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform. Die Ergebnisse der Diskussionen des Trialogs „Wandel mit Struktur“ findet ihr nun zusammengefasst in einem Bericht zum Projekt. Darin werden verschiedene Beteiligungsprojekte sowie Handlungsoptionen vorgestellt. Den Bericht könnte ihr Euch hier herunterladen.

Lausitz-Studie: Zivilgesellschaft im Stukturwandel

Im Rahmen der Begleitforschung von Zukunftswerkstatt/WRL und der Länder Sachsen und Brandenburg entstand eine Analyse der IASS zur derzeitigen Verfassung v.a. der Vereine sowie deren Zukunfts-Aussichten im Lausitzer Strukturwandel. Die Lausitzbeauftragten Dr. Rohde und Dr. Freytag haben in Ihrem Vorwort Ihrerseits Bezug auf die Studie und die Herausforderungen im Strukturwandel genommen. Die Studie könnt ihr hier herunterladen.

Zivilgesellschaft im Strukturwandel konsequent fördern

Cottbus. Lausitzer Vertreter aus Kirche, Gedenkstätten, Umweltgruppen und weiteren Vereinen haben ein Konzept zur Förderung der Zivilgesellschaft im Strukturwandel an die der Brandenburgische Landesregierung übermittelt. Das Papier enthält Vorschläge zur Ausgestaltung des Förderprogrammes, zur Arbeitsweise des vorgesehenen Beirates und zu dessen Zusammensetzung. Für die im Koalitionsvertrag vorgesehene Förderung regionaler Vereine, Verbände und Kirchen, gibt es damit einen ersten Vorschlag zur konkreten Umsetzung.